Hilfe zur Selbsthilfe

zusammengestellt von Gunnhild Fenia, fenia@sternenkind.info


schön ist, das zunehmend mehr dazu übergegangen wird, liebevoll miteinander umzugehen...
 
ich verwende bewußt auch alte Begriffe, damit viele User zu ihrem Thema hinfinden...
 
ich bin nicht dafür verantwortlich, das die (verletztenden) Begriffe im Umlauf gebracht worden sind...
 
Die (verletzenden) Begriffe zu verleugnen / nicht zu erwähnen macht für ein Verein, der Öffentlichkeitsarbeit betreibt, wenig Sinn (kein gutes Bild).
 
wenn sich heutige (Jung-) Ärzte für frühere Arztgenerationen schämen, die für verletzende Namensgebung verantwortlich sind, ist das deren Ding.
jeder ist für sich allein verantwortlich...
 
oder anders ausgedrückt: 

ich weiß, wie schwer es Kinder und Angehörige mit sichtbaren Behinderungen haben - zum einen, weil ich selbst sichtbar an der Wirbelsäule behindert geboren worden bin, zum anderen ich habe 27 Jahre lang als Zahntechnikerin gearbeiten für Kinder (Kieferregulierungen) und die Dritten Zähne. (Den Kunsstoffanteil habe ich gemacht.) Da ich auch in Zahnärztlichen Ordinationen gearbeitet habe...hatte ich auch sehr viel Patientenkontakt. Zudem ich habe selbst Kinder aufgezogen...ich weiß, wie Gehässig die Welt sein kann.

Und ich weiß leider auch - so bescheuert es klingt - das moderner Sprachgebrauch mehrere Generationen braucht, um etabliert zu sein.

Und leider wird Respekt und Mitgefühl sich selbst gegenüber und anderen Gegenüber immer eine Selbstgetroffene Entscheidung bleiben - und voraussichtlich niemals gesellschaftlich als strafwürdiges Fehlverhalten definiert. 

Ein anderes Wort, welches nicht auszumerzen ist, ist das Wort "Hilflosenzuschuss" zur wirtschaftlichen allumfassenden Versorgung Hilfsbedürftiger - worunter vor allem viele die Senioren und chronisch Kranke fallen. siehe hier<<<oder unter P = pflegende Angehörige 

Den Hilflosenzuschuss gibt es seit ca 30 Jahren nicht mehr - er wurde ersetzt (und mit ganz anderen Vergaberichtlinien versehen) durch das Pflegegeld. Erst wenn das Thema im eigenen Leben zum Thema wird, erinnert man sich an etwas, was man früher einmal (als Kind) gehört hat = die Großeltern erhielten den Hilflosenzuschuss. Nun ist es die nächste Generation, die für ihre Eltern die wirtschaftlichen Hilfen ansucht....und sie suchen nach dem alten Wort gemäß ihrer Erinnerung aus ihrer Kindheit. Das hat mir die Praxis gezeigt. 

Ich habe zu Beginn meiner Onlinezeitung nur lateinische Begriffe verwenden wollen, weil die in allen Sprachen verstanden wird = weil die Medizinersprache weltweit Latein ist. Aber die Patienten haben damit nichts anzufangen gewußt, weil erstmals gehörte Worte bei Diagnossestellung - bis man zu Hause angekommen ist -, bereits wieder vergessen sind...zudem: wie wird der lateinische Krempel richtig geschrieben? (soviel zur Erklärung, warum ich keine Suchmaschine mehr eingebaut habe)....

Ich will mein Onlineangebot zu Barrikadenfrei als möglich gestalten, damit die miesseste Technik (alter PC des User´s) aber auch die Leute mit den schlechtesten PC- und Deutschkenntnissen wenigsten minimal etwas anfangen können mit meinem Informationsangebot. 

Witze über Blondinen und Behinderte....hat etwas mit Respektlosigkeit und Gehässigkeit zu tun. Leider sind die meisten Menschen gehässig, gemein, niederträchtig, verletzend. Und Suchmaschine wie Google und Co sind unfähig zwischen dem einen oder anderen zu unterscheiden...

das war mit ein Grund, warum ich mit dem Projekt A - Z begann....

Zum einen definieren und outen sich Selbstbetroffene und Selbsthilfegruppen gemäß ihrem Sprachgebrauch, ihren unterschiedlichen Bedürfnissen, gemäß den Technikangeboten, die Sie zu beherrschen vermögen....zum anderen finden Suchmaschinen keinen Unterschied....zu so manchem Selbsthilfegruppenthema saß ich einige Stunden (!) vor div. Suchmaschinen, bis ich endlich einige (oder eine) Selbsthilfegruppen zu diesem oder jenem Thema fand...

 Aber macht nichts...die Zeit habe ich gerne gegeben, und ich biete gerne mein Onlinemagazin an...obwohl ich nix daran verdiene - bislang kommen ca 1/3 aller Ausgaben herein durch den User, der Bücher über mein Onlinemagazin bestellt. (Stand Juli 2006) 

Können Sie nun damit leben, das ich ab und zu veraltete (verletztende) Ausdrücke verwende?
 
MFG
Gunnhild Fenia Tegenthoff

 
Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!